Kärchern

Endlich Frühling!
Nach einem schier endlosen, furchtbar kalten Winter war es plötzlich da:
Das erste schöne Wochenende voller Wärme und Sonnenschein.
Raus! Aktiv sein! Irgendetwas machen, worauf man sich schon seit Monaten gefreut hatte. Zum Beispiel in den Biergarten gehen. Ich traf einen Freund, wir sprachen übers Wetter. Ich erzählte von der Radtour am Tag zuvor und er so:
„Ich hab gestern die Einfahrt gekärchert. Ich sah aus!“
Nun kenne ich zwei-drei Männer, die einen Hochdruckreiniger besitzen und auch benutzen. Das ist ja so ein Männerding: eine Maschine, die Krach macht.
Mit Wasser spielen und das Revier markieren:
„Meine Einfahrt, mein Kärcher, mein Reich“

Vor einiger Zeit war ich einmal auf einer Familienfeier bei einer Freundin.
Als die ersten Gäste kamen, drängte es ihren Mann spontan aus dem Festtagsanzug in den Arbeitsoverall, um draußen den Terrassentisch zu kärchern. Drinnen amüsierte sich die Verwandtschaft beim Sektempfang über die Vorstellung jenseits der Terrassentür. Seine Frau fand es nicht lustig.
Den schönsten Anblick bei der Arbeit mit dem Hochdruckreiniger aber bot für mich immer mein Vater. Er war der nachhaltigste Mensch, den ich kannte. Aufgewachsen im Krieg, konnte er nichts wegwerfen. Alles wurde irgendwie weiter verwendet.
Ausserdem war ihm stets egal, was die Nachbarn dachten, wenn er seinen Mittagsschlaf auf der Gartenliege abhielt, bekleidet mit nichts als einem Kapselgehörschutz.
Beim Kärchern trug er auch nur das Nötigste. Das waren Gummistiefel, Gehörschutz und eine selbst gemachte Schürze. Diese Schürze gibt es, länger als ich denken kann, denn sie wurde aus einem alten Faltdach eines VW-Käfer geschnitten. Als Träger dienen ausrangierte Rolladengurte. Die Schürze ist unkaputtbar und einzigartig. Eigentlich hatte ich versprochen, die Bilder nicht zu veröffentlichen, aber ich liebe es, meinen Vater so vertieft in seinem Element zu sehen und muss es einfach zeigen. Er trägt übrigens unter der Schürze eine kurze Hose.
Den Mann meiner Freundin habe ich natürlich auch fotografiert, aber ein schwarzer Overall kann mit der Schürze leider nicht mithalten.
Über all diese Bilder im Kopf hatte ich ganz vergessen, den Freund neulich zu fragen, wie er denn nun ausgesehen hat. Ich kann mir ja einiges vorstellen.
Daher jetzt ein Aufruf an meine Leser:
Was tragt Ihr beim Kärchern? Schickt mir Eure schönsten Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.