Büro-Talk

Neulich kam eine Kollegin vom Zahnarzt, doch anstatt zu jammern fing sie an, von dem gut aussehenden, charmanten Arzt und seiner tollen Praxis zu schwärmen.
So sehr, dass wir uns gefragt haben, was er ihr wohl in die Spritze getan hatte.
Als die Kollegin auch noch schwärmte, wie nett der Arzt seiner Helferin an den Arm gefasst hätte, gingen gleich die Spekulationen los, was der Arzt mit der Assistentin auf dem Behandlungsstuhl wohl alles treiben könnte. Es war ein heißer Tag und allen fiel es schwer, sich auf die Arbeit zu konzentrieren.
Von Hölzchen auf Stöcksken kam dann eine andere Kollegin mit einem Schwank aus ihrem Leben:
Die Kirmes im Nachbarort ist hier auf dem Land immer ein großes Ereignis. Alle sind da, vor allem abends im Festzelt. Wie die Kollegin mit einer Freundin zur Toilette geht – Frauen gehen ja immer zusammen – bemerken die beiden ein Pärchen in einer Toilettenkabine. Schnell ist auch klar, wer sich da mit wem vergnügt und dass die beiden eigentlich gar nicht zusammen gehören. Meine Kollegin in feucht-fröhlicher Stimmung hat zufällig einen leeren Bierkrug zur Hand. Ein Blick reicht, schon ist der Krug mit Wasser gefüllt und SCHWAPP! oben über die Toilettentüre auf das Pärchen in Aktion gekippt. Schnell aus dem Staub machen und sich nichts anmerken lassen, als die beiden Triebtäter mit nassen T-Shirts zurück in den Saal kommen!
Die Kollegin muss heute noch lachen, wenn sie die beiden sieht,
obwohl der Spaß schon lange her ist.
Wir lachen mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.